/ Trusted Private Wealth Manager Prüfinstanz- News

Performance IMC unter Verdacht

Der Informationsdienst Citywire berichtet heute, dass der Mannheimer Vermögensverwalter Performance IMC seit dem 11.

Juli 2017 kein Mitglied des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) mehr ist. Das habe der VuV gegenüber Citywire Deutschland bestätigt. Die Mitgliedschaft sei einvernehmlich mit sofortiger Wirkung zum 11. Juli dieses Jahres aufgelöst worden.

„Aufgrund der besonderen Umstände des aktuellen Falles, insbesondere der Inhaftierung der Vorstände der Firma, haben wir uns auf Vorschlag des VuV-Ehrengerichts darauf verständigt, einen möglichst umgehenden Ausstieg aus dem VuV zu vollziehen“, zitiert Citywire den geschäftsführenden Verbandsjustiziar Nero Knapp. Auf der Seite des VuV selbst findet das Thema nicht statt. In der Liste der dem Verband angeschlossenen Vermögensverwalter taucht die Performance IMC nicht mehr auf.

Der Grund für die behauptete Inhaftierung ist bisher nebulös. Citywire Deutschland deutet an, dass die Werthaltigkeit eines Teils des Fondsvermögens möglicherweise nicht in vollem Umfang gegeben war.

Anmerkung der Prüfinstanz

Die Private Banking Prüfinstanz hat Performance IMC heute für eine Stellungnahme nicht mehr erreicht. Der Vermögensverwalter war Sieger im Performance-Projekt 1. Wir verfolgen die Nachrichtenlage eng und bemühen uns um eine Stellungnahme aus dem Haus. Das Haus ist bisher nicht als vertrauenswürdiger Vermögensmanager eingestuft worden. Allerdings gab es auch keine Hinweise auf betrügerisches Verhalten, wie es es der Bericht von Citywire andeutet. Die Vertrauensampel bleibt ausgeschaltet.


erstellt von Ralf Vielhaber