/ Blog: Vermögensmanagement NEWS: Stiftungsmanagement Prüfinstanz- News

Passabel im Ansatz, Lücken im Detail

Insgesamt ist der Auftritt der quantagon financial advisors GmbH wenig aufsehenerregend – weder in positiver noch in negativer Hinsicht. Zwar liefert die Vermögensverwaltung einen Vorschlag mit passablem Ansatz ab. Doch daneben gibt es zu viele Ungereimtheiten und Lücken.

Die quantagon financial advisors GmbH verrät auf ihrer Website nicht sehr viel über ihr Engagement für Stiftungen und Stifter. Eigentlich gar nichts. Der ganze Auftritt wirkt wenig professionell und – positiv ausgedrückt – lakonisch. Die Landing Page stammt aus dem Jahr 2013 – das ist mittlerweile sechs Jahr her. Das wirkt nicht sonderlich vertrauenerweckend.

Was Stiftungskompetenz betrifft, wirbt man in den Transparenzinformationen ausschließlich mit der Person von Karl-Heinz Nagel, einem der Geschäftsführer von quantagon. Der ist gleichzeitig Geschäftsführer der KANA Stiftungs- und Vermögensberatung und bringt über diesen Weg Expertise ins Unternehmen. Nur leider ist das für den interessierten User, zumindest wenn er Laie ist, auf der Website nicht erkennbar.

Mehr lesen Sie im kostenpflichtigen Professional-Account auf www.fuchsbriefe.de.

 


erstellt von Ralf Vielhaber