/ Blog: Vermögensmanagement Prüfinstanz- News

HSBC Trinkaus & Burkhardt: (Erst) am Ende bleiben noch Fragen

Im Anlagevorschlag werden die Anforderungen und Ziele des Kunden korrekt erfasst. Auf den Kundenwunsch, nachhaltig anzulegen, geht die Bank ein. Doch nicht an jeder Stelle können wir zu den Ausführungen nicken.

HSBC Trinkaus & Burkhardt, die Privatbank unter dem Dach des internationalen Bankkonzerns, hat im Beratungsgespräch unbedingt überzeugt. Die Bank bekam für ihre mündliche Beratung die Note »Sehr gut«. Als Quintessenz hielten wir fest:

„HSBC Trinkaus & Burkhardt verbindet auf ebenso professionelle wie sympathische Weise Empathie mit dem Fachwissen des Bankers. Wir fühlen uns angenommen und verstanden. Unsere Gesprächspartner beschäftigen sich intensiv mit unseren Anliegen, evaluieren tiefschürfend. So soll es sein. Außerdem präsentiert uns HSBC einen aus der Sicht des Laien überzeugenden Anlagevorschlag. Kleine Schwächen, wie die Schwierigkeiten bei der ersten Kontaktaufnahme und das fehlende Timing am Ende des Beratungsgesprächs, sind da zu verschmerzen."

Mehr lesen Sie im kostenpflichtigen Professional-Account auf www.fuchsbriefe.de.


erstellt von Ralf Vielhaber