/ NEWS: Stiftungsmanagement Prüfinstanz- News

Die privatisierte Landesbank

Die HSH Nordbank ist die erste in Deutschland privatisierte Landesbank. Nach einem spektakulären Absturz nach der Finanzkrise, hat sie ein US-Investor aufgekauft. Hübsch gemacht durch Steuergelder, besteht die Chance auf einen Neuanfang. Wird sie genutzt?

Als sich 2003 die Landesbanken Hamburgs und Schleswig Holstein zur Hamburgisch-Schleswig-Holsteinischen Nordbank zusammenschlossen, konnte noch niemand die Folgen der Finanzkrise von 2008 absehen. „Besoffen von der Idee, als Global Player" zu agieren, so die ehemalige Ministerpräsidentin Schleswig Holsteins 2009, Peter Harry Carstensen, schlitterte die HSH in den letzten zehn Jahre immer weiter dem Abgrund entgegen. Sie wurde von öffentlichen Geldern gestützt, ihr gesamter Vorstand kam 2013 wegen Veruntreuung vor Gericht, sie war in die Cum-Ex-Steuerhinterziehungsdeals verwickelt.

Mehr esen Sie im kostenpflichtigen Professional-Account auf www.fuchsbriefe.de.


erstellt von Ralf Vielhaber