Am 20.11.2017 wird es wieder spannend...
Wer holt den begehrten Award?

Der 14. Berliner Private Banking Gipfel findet am Montag, den 20. November 2017, in Berlin statt.

Der Branchengipfel  bildet den Rahmen zur Auszeichnung und Prämierung der Top-Institute unter den jährlich ca. 100 getesteten Finanzdienstleistern, Groß- und Privatbanken und unabhängigen Vermögensberatern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg sowie unter den führenden Instituten in der "Ewigen Bestenliste", in der mittlerweile rund 300 Anbieter konkurrieren.

Die Einladungen an unsere Gäste erfolgen persönlich.

 

 

 

 

AUSZEICHNUNGEN DES ABENDS

TOPs 2018 | Stiftungsvermögen 2017 | Performance-Projekte III - V

Ausgezeichnet werden die besten Vermögensmanager für 2018, die besten Stiftungsmanager 2017 und die besten Vermögensverwalter 2017.

 

 

BLICK ZURÜCK
2016 - Stadtbad Oderberger Straße
2015 - me Collectors Room Berlin

In jedem Jahr sucht sich die Private Banking Prüfinstanz eine neue Location für den Private Banking Gipfel aus. Aber nicht nur der Veranstaltungsort bietet Jahr für Jahr eine neue Überraschung, auch die Ausgezeichneten sind nicht immer die Gleichen.

Werfen Sie einen Blick zurück auf die beiden letzten Jahre.

 

 

DER VERANSTALTUNGSORT

Der Meistersaal ist ein denkmalgeschützter ehemaliger Kammermusiksaal in Berlin-Kreuzberg in der Nähe des Potsdamer Platzes. Berühmtheit erlangte er durch seine zeitweilige Nutzung als Studio 2 der Hansa-Tonstudios.

Es ist eines der wenigen Gebäude in der Köthener Straße, die den Zweiten Weltkrieg überstanden haben, und zugleich einer der wenigen verbliebenen Konzert- und Veranstaltungssäle des Berlins der zwanziger Jahre. Seine eigentliche Bedeutung erlangte der Meistersaal allerdings durch seine Nutzung als Tonstudio nach dem Bau der Mauer im Jahre 1961.

Die Szenerie, die durch das Ambiente des außergewöhnlichen Aufnahmeraums und durch die Lage an der innerdeutschen Mauer entstand, wirkte besonders für anglo-amerikanische Künstler anziehend und inspirierend. Prominentestes Beispiel hierfür ist der Song „Heroes“ von David Bowie, der in Bowies Berliner Zeit entstand. Als „the big hall by the wall“ oder „the studio by the wall“ wurde der Meistersaal damals weltweit bekannt.