... zu den Markttests der Prüfinstanz im Vermögensmanagement

Auf dieser Seite haben wir zusammengetragen, was Sie zu den Markttests der Prüfinstanz im Vermögensmanagement wissen sollten .... zu unseren Testprinzipien, den Bewertungskategorien, zur Historie unserer Markttests und vieles mehr. Und wenn Sie Fragen haben: Kommen Sie gerne auf uns zu.

Der Markt ist die Benchmark - Unsere Testprinzipien

  1. FUCHS-Tests können weder bestellt noch abbestellt werden.
  2. Wir wollen unberechenbar sein. Deshalb geben wir nicht bekannt, nach welchen Kriterien wir die jeweiligen Testkandidaten auswählen.
  3. Das Testdesign bildet den Auswahlprozess eines Neukunden ab. So helfen wir auf Basis einer konkreten Aufgabenstellung bei der Anbieterauswahl. 
  4. Der Markt ist die Messlatte (Benchmark). Die beste Leistung in jeder Prüfkategorie ist die Richtschnur für das gesamte Testfeld.
  5. Pars pro toto: Jedes einzelne Kundengespräch steht für die Qualität des gesamten Hauses.
  6. Das Ganze ist die Summe seiner Teile. Nur Leistung, die uns gezeigt wird, können wir beurteilen.
  7. Qualität beweist sich auf Dauer. Die Ewige Bestenliste zeigt Qualitätsschwankungen der Anbieter und bildet das nachhaltige Qualitätsniveau ab.

Wie wir werten

Wir richten uns bei unserer Bewertung am Kundenerlebnis in der Erstberatung aus.

Mehr erfahren Sie jeweils in den Menüpunkten zu den einzelnen Jahrestests.

Die Bewertungskategorien

Es handelt sich um:

1. Die Qualität des Beratungsgesprächs. Sie wird von den zuvor geschulten Testern ermittelt und protokolliert. Die Supervision hat Ralf Vielhaber, Fuchsbriefe. Er gleicht ab, ob die Bewertung nach Punkten und die schriftliche Protokollierung des Testerlebnisses zusammenpassen und bespricht dies mit den Testkunden. Die Punktevergabe erfolgt nach einem zuvor festgelegten, klaren Schema. Sie erstreckt sich auf fachliche und emphatische Fragestellungen. Besonderes Gewicht hat die eigentliche Beratungsleistung durch den oder die Berater. Aber auch organisatorische Leistungen des Instituts im Zusammenhang mit der Beratung werden bewertet: Ist ein klar strukturierter Prozess erkennbar? Ist dieser kundenorientiert? 

2. Die Qualität des Anlagevorschlags. 

3. Die Portfolioqualität.

4. Die Transparenz.

Die Geschichte unserer Markttests

... begann im Sommer des Jahres 2003. Damals setzten sich Ralf Vielhaber und Dr. Jörg Richter mit weiteren Fachleuten zusammen, um die Testprinzipien festzulegen und das Bewertungsschema auszuarbeiten. Beides -Prinzipien und Bewertungskategorien – ist grundsätzlich bis heute erhalten geblieben. Mehr zur Story erfahren Sie hier.